DIY-Anleitung: Fotoherz selber basteln

Zum Muttertag ein Herz aus Fotos verschenken

Die schönsten Momente für die Mama dekorativ gestaltet

Die Urlaubs- und Familienfotos geraten oft in Fotoalben, oder heutzutage auf externen Festplatten, in Vergessenheit. Leider ist es aber kaum möglich, sich alle wunderbaren Erinnerungen einzurahmen und an die Wand zu hängen. Hier kommen Collagen ins Spiel. Wir zeigen Ihnen 2 DIY-Varianten, wie Sie Ihre Mutter zum Muttertag mit einem Herz aus Fotos, Sprüchen und Nachrichten überraschen können.

Die Auswahl der Fotos für die Herz-Collage

Noch bevor Sie die Fotos einscannen oder auf Festplatten heraussuchen, sollten Sie sich überlegen, wie Ihr Herz aufgebaut ist. Wie viele Fotos benötigen Sie im Hoch- oder Querformat? Wo wird das Bild hängen und wie wähle ich die Farben?

Auf den folgenden Bildern sehen Sie Anordnungsmöglichkeiten der Fotos in verschiedenen Formaten. In der dritten Version erkennen Sie anhand der Farben, wie oft Sie ein bestimmtes Bildformat benötigen.

Haben Sie Ihre passenden Bilder gesammelt, können Sie die Fotos auch mit einem einheitlichen Filter, wie z. B. Sepia, bearbeiten. Hierfür eignen sich Smartphone-Apps oder Online-Tools zur Bildbearbeitung am besten. Für die ganz persönliche Note können Sie sich noch einen netten Spruch oder ein paar liebe Worte überlegen und sie dazu kleben.

Variante 1: Die digitale Foto-Collage am Computer

Sollten Sie sich bereits mit Bildbearbeitungsprogrammen auskennen, können Sie sich einfach die bereitgestellten Vorlagen herunterladen und diese in Adobe Photoshop/Indesign oder Gimp bearbeiten. Achten Sie darauf, dass der Hintergrund halbtransparent ist und schon können Sie Ihre eigenen Fotos und Spruchbilder auf der Vorlage anordnen.

Sind Sie mit diesen Programmen nicht so sehr vertraut, gibt es auch unzählige Apps und Webseiten zur Collagen-Erstellung. Hier müssen Sie nur die Fotos auswählen und das Programm erstellt Ihnen fast schon automatisch eine Collage. Eine beliebte Online-Anwendung ist fotor. Diese bietet unzählige Collagen-Vorlagen und auch hochprofessionelle, künstlerische Vorlagen mit Texten zu jedem Anlass.

Screenshot aus der „Mixgram“ App

Aber auch die Bearbeitung auf dem Smartphone ist ganz einfach. iOS-Nutzer können die Mixgram App sehr gut für dieses DIY verwenden. In der App selber finden Sie auf der letzten Seite der Layouts ein Herz aus Quadraten, das Sie mit nur wenigen Klicks mit Ihren eigenen Fotos befüllen können.

Screenshot aus der „Love Photo Collage“ App

Als beste Google Play Store App für das Herzmosaik eignet sich die Love Photo Collage App. Laden Sie einfach Ihre gewünschten Fotos in die App und wählen Sie die geeignete Collage aus. Hintergrund, Format, Randbreiten und auch Filter für die Fotos lassen sich ganz leicht bearbeiten.

Anschließend können Sie die Collage speichern und mit wenigen Klicks als Fotoposter bestellen. Mit einem schönen Bilderrahmen für das Poster können Sie Ihre Mutter so mit einer hochwertigen Fotocollage, die voll mit schönen Erinnerungen ist, überraschen.

Variante 2: Fotos in Herzform aufkleben 

Eine andere Möglichkeit für ein schönes Herzmosaik, ist eine selbstgeklebte Collage mit digitalen Foto-Abzügen. Überlegen Sie sich auch hier vor dem Bestellen der Fotos, wie Sie das Herz anordnen. Da Sie nicht alle Bilder mit der gleichen Kamera aufgenommen haben und die Formate der Fotos somit schwanken, eignet sich die wilde Anordnung am besten.

Sammeln Sie dazu circa 40 Fotos, gemischt in Hoch- und Querformat. Um es nicht zu wild wirken zu lassen, können Sie vor der Bestellung die Fotos noch wie oben beschrieben mit einem Filter bearbeiten. Wenn die Bilder bei Ihnen angekommen sind, breiten Sie sich diese auf dem Tisch aus. Entscheiden Sie sich vorab, ob die Bilder auf einem großen Tonkarton A2 aufgeklebt, oder direkt an die Wand gebracht werden sollen.

Für das Wand-Bild ist es leichter, wenn Sie die Anordnung zunächst auf einem Tisch ausprobieren. Damit die Herzform gelingt, können Sie ein Herz mit Hilfe von Malerkrepp auf Tisch oder Boden kleben. Das Band können Sie nach dem Basteln wieder rückstandslos entfernen. Sollen die Bilder auf einen Tonkarton gebracht werden, können Sie ein Herz vorsichtig mit Bleistift aufmalen und die Fotos direkt darauf anordnen.

Fotos in Herzform anordnen

Nehmen Sie sich die Zeit, die Fotos herumzuschieben und zu sortieren, bis Sie mit dem Herz glücklich sind. Kleben Sie anschließend die Bilder Stück für Stück auf den Tonkarton oder an die Wand. Messen Sie für das Wand-Mosaik die Größe des ausgelegten Herzes ungefähr ab und übertragen Sie die Maße mit Bleistift an die Wand. Beginnen Sie in der Mitte des Herzes und arbeiten Sie sich nach rechts und links bis zum Rand. Die erste Reihe muss gerade verlaufen, sonst kann Ihr ganzes Herz schief werden. Eine Wasserwaage und kleine Bleistiftmarkierungen können Ihnen dabei helfen. Kleben Sie auch die anderen Reihen immer von der Mitte zum Rand. Für die Anbringung eignen sich kleine Foto-Klebestreifen.

Tipp:

Sollten Sie keine Wasserwaage zur Hand haben, so lassen sich im App- oder Playstore auch unzählige Wasserwaagen Apps finden.

Treten Sie immer mal wieder von der Fotofläche zurück und kontrollieren Sie Ihr Werk. Nach circa 20 Minuten Arbeitszeit ist Ihr Foto-Herz fertig.

Liebevolle Worte und Sprüche für die Collage

Um das Herzmosaik aus Fotos ein wenig aufzulockern, haben wir ein paar Muttertags-Sprüche als Download für Sie vorbereitet. Die Dateien sind im JPG-Bildformat und können wie digitale Fotos in allen Formaten gedruckt werden.

Weitere Beiträge