­čÜĘ Black Friday Weekend bei ifolor: 40% auf alle Fotoprodukte* | Code: BLACK22AUT ­čÜĘ

  • Farbtiefe

    Farbtiefe

    Die Farbtiefe gibt an, wie viele Farben (beispielsweise bei Digitalkameras, Bildschirmen oder Druckern) maximal dargestellt werden k├Ânnen. Die Menge an m├Âglichen Farbabstufungen wird dabei in Bits angegeben.

    Ein Bild setzt sich durch die Anordnung von Pixeln in einer Rastergrafik zusammen. Pixel enthalten dabei Informationen ├╝ber Farb- und Helligkeitsstufen, wobei diese meist durch drei Farbkan├Ąle mit den Farben rot, blau und gr├╝n bestimmt werden. Durch additive Mischung dieser drei Grundfarben kann jede gew├╝nschte Farbe erzeugt werden.

    Je mehr Farbabstufungen die einzelnen Farbkan├Ąle annehmen k├Ânnen, desto mehr Farben k├Ânnen insgesamt dargestellt werden. Die Ma├čeinheit Bit zeigt an, wie viele Farbtonabstufungen innerhalb eines Farbkanals m├Âglich sind. Jedes Bit kann dabei immer nur 2 Farbtonabstufungen erfassen, demnach verdoppelt sich die Anzahl der m├Âglichen Farben mit jedem Bit.

    Ein Beispiel: Eine Kamera, die eine Farbtiefe von 4 Bit besitzt, kann 16 Abstufungen (24 = 16) innerhalb eines Farbkanals erfassen und darstellen. Damit sind, da sich jede Farbe aus den drei Farbkan├Ąlen rot, blau und gr├╝n zusammensetzt, insgesamt 12 Bit, also 4096 Farben (163 = 4096) darstellbar. Eine Farbtiefe von 8 Bit pro Farbkanal (also insgesamt 24 Bit) f├╝hrt zu 256 Abstufen (28) pro Farbton und ├╝ber 16 Millionen m├Âglichen Farben.

    Die meisten Kameras besitzen eine Farbtiefe von 8 Bit pro Farbkanal (24 Bit insgesamt). Ab dieser Anzahl an m├Âglichen Farben wird auch von True Colors gesprochen, da die Farben sehr echt und nat├╝rlich wirken. Mittlerweile existieren auf dem Markt auch Kameras, mit denen 10, 12 oder 14 Bit pro Farbkanal m├Âglich sind. Im Falle von 14 Bit entspricht dies ├╝ber 4 Billionen Farben. F├╝r die Nachbearbeitung von Bildern kann dies sehr interessant sein, f├╝r den normalen Gebrauch reichen 8 Bit aber v├Âllig aus, da sich die Qualit├Ąt der Bilder nicht wesentlich verbessert, zumal das menschliche Auge nur etwas 200 Farbt├Âne unterscheiden kann.

    Weitere Beitr├Ąge