So schaffen Sie mit Ihren Bildern eine einzigartige Atmosphäre

Bilder anordnen

Tipps für die richtige Anordnung Ihrer Wanddekorationen

Ihre schönsten Bilder auf Leinwand, Acrylglas, Alu-Dibond, HD Metal Print, Gallery Print, Wanddisplay oder klassisch als Poster im Bilderrahmen verleihen jedem Raum eine individuelle Note. Die richtige Anordnung ist entscheidend für die Wirkung Ihrer Fotomotive. Hier zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Bilder harmonisch und stilvoll aufzuhängen.

Bilder aufhängen: Ausrichten an der Unterkante

Bilder ausrichten an einer Kante

Eine bekannte und harmonische Variante ist, die unteren Ränder der Bilder an einer imaginären Linie auszurichten. Das funktioniert einfach und problemlos, auch ohne dass schmale Bilderleisten angebracht werden müssen, auf denen die Bilder an die Wand gelehnt werden. Alternativ können die Bilder an einer Linie am oberen Rand abschließen.

Bilder einer Ausstellung

Anordnung entlang einer Mittellinie

Auch die Anordnung entlang einer Mittellinie, wie sie aus Ausstellungen bekannt ist, ergibt ein schönes Gesamtbild. Stellen Sie sich dazu in der Mitte der Wand eine waagerechte Linie vor, an der die Mitte eines jeden Bildes vertikal ausgerichtet wird.

Bilder als Collage

Bilder als Collage anordnen

Eine Bildcollage lässt sich auch um ein fiktives Kreuz gruppieren. Dabei werden die Bilder um eine senkrechte und eine waagerechte Linie arrangiert. Die Ränder aller Bilder werden möglichst dicht am Schnittpunkt dieser Achsen ausgerichtet.

Profi-Tipp: Optimale Bildhöhe beim Bilder aufhängen

Nichts schlägt den eigenen Geschmack, aber häufig werden Bilder zu hoch aufgehängt. Die Faustregel daher: Die Bildmitte sollte sich in einer Höhe von 1.50 Meter befinden (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel). Die Deckenhöhe ist dabei nicht unbedingt von Bedeutung (bei besonders hohen Decken ist die absolute Bildgröße entscheidender).

Mann und Frau stehen vor einer Wand und hängen gemeinsam Leinwände auf
Bilder aufhängen von außen nach innen

Bilder aufhängen von außen nach innen

Für große Wandflächen kann man sich um die Bilder einen rechtwinkligen Kasten vorstellen. Die Bilder folgen dem äußeren Rand des Rahmens und füllen die gesamte Fläche aus. Diese Anordnung eignet sich besonders für eine Vielzahl verschiedenformatiger Bilder. Dieses Abbildungsbeispiel zeigt eine große Vorlagenauswahl an Fotoleinwänden.

Gleiches Format

Bilder mit gleichem Format aufhängen

Aus Fotos gleichen Formats, zum Beispiel aus Fotoleinwänden oder aber auch normalen Digitalfotos lässt sich eine eindrucksvolle Galerie an die Wand zaubern. Bei den Bildern können Sie aus farblich aufeinander abgestimmten Fotos auswählen. Achten Sie darauf, dass die Bilder parallel und je Reihe immer auf der genau gleichen Linie hängen, bei gleichen Formaten fallen kleine Messfehler schneller auf.

Ihr Bild als Wanddekoration

Übrigens: Ihre eigene Ausstellung stellen Sie ganz einfach mit den vielfältigen Wanddekorationen von ifolor zusammen. Mit neuen Wanddekorationen sorgen Sie für frischen Wind in jedem Raum. Präsentieren Sie Ihre Bilder auf hochwertigen Materialien wie Aluminium, Leinwand oder Acrylglas und entdecken Sie Ihre Fotos jeden Tag neu!

Für die Präsentation in Bilderrahmen eignen sich besonders Digitalfotos, Square Prints und Fotoposter. Ihre Digitalfotos können Sie direkt mit der kostenlosen Digitalfoto-App oder online bestellen.

Weitere Beiträge