SavethedateKarte_DE

Die Planung kann starten

Hübsche Save-the-Date Karten für die Hochzeit gestalten

Das Ja-Wort ist gegeben, der Termin steht fest. Das heisst, es wird schon bald ein grosses Fest geben! Doch nebst Organisieren von Trauung, Party, Brautkleidsuche und vielem mehr darf eines nicht vergessen werden: je früher man die Gäste informiert, desto besser.

Spätestens 6 Monate vor dem Fest ist es höchste Zeit: Freunden und Verwandten soll die freudige Nachricht überbracht werden. Denn was gibt es Schöneres, als eine Hochzeit zu verkünden! Hochzeitsankündigungen und -einladungen nehmen bei der Hochzeitsplanung einen wichtigen Stellenwert ein. In der heutigen digitalen Welt erhalten wir kaum noch hübsche Karten per Post – umso schöner ist es, für einmal ein Couvert mit einer freudigen Nachricht anstelle einer Rechnung aus dem Briefkasten zu fischen. Findet sich im Briefkasten ein bunter Umschlag wird klar: der Inhalt muss etwas ganz Besonderes sein.

SavethedateKarte3_DE

Wie gestalte ich ein Save-the-Date?

Im Save-the-Date muss erstmal nur der Hochzeitstermin und vielleicht noch der Ort (das ist besonders wichtig, wenn im Ausland geheiratet wird und die Gäste eine Anreise planen müssen) geklärt sein. Für alle weiteren Informationen darf sich das Brautpaar noch etwas Zeit lassen, schliesslich soll das rauschende Fest auch gut geplant sein.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Für die Karten können Fotos des Brautpaares verwendet werden oder man kombiniert diese mit passenden, weiteren Sujets. Wenn Sie lieber Ihr eigenes Design verwenden, können Sie dieses auch bequem im JPG-Format hochladen.

Die Qual der Wahl...

Es ist nicht immer einfach sich vorzustellen, wie die Karten schlussendlich auch aussehen, wenn man sie vorher nur am Bildschirm hat. Sie können bei ifolor aber einfach einige Karten gestalten und diese dann als Einzelkarte bestellen – anschliessend entscheiden Sie bequem zuhause, welche Variante Sie bevorzugen.

Genau so ging es auch Anne und Elias. Sie mussten rasch feststellen, dass bei der Planung einer Hochzeit viele Entscheidungen getroffen werden müssen: welche Location wählen wir für unser Fest aus? In welchem Stil sollen unsere Drucksachen daherkommen? Wenn dann auch noch die Hochzeitseinladungen zu vielen Diskussionen führen, ist das nur unnötiger Stress. Deshalb haben sie sich dafür entschieden, einfach einmal ein paar Exemplare zu bestellen und sich erst anschliessend für eine Variante zu entscheiden. Die Auswahl der Karten, die die beiden gestaltet haben, sehen Sie hier.

Die Save-the-Date Karten kamen insbesondere bei den jüngeren Gästen sehr gut an – sie hatten das Konzept gleich verstanden. Ältere Verwandte waren etwas verwirrt, da der Versand eines Save-the-Date früher nicht üblich war und sie vermissten auf der Einladung die Detailinfos.

Unsere Tipps für Sie:

  1. Versenden Sie das Save-the-Date so früh wie möglich – digitale Versionen sind schnell erstellt und mit wenigen Klicks bestellt. 
  2. Entscheiden Sie sich für einen Stil und bleiben Sie dabei – sei es für die Hochzeitseinladung oder anschliessend für Tischkärtchen, etc. Es sieht hübsch aus, wenn alles aus einem Guss kommt. 
  3. Auf der Save-the-Date Karte braucht es nur wenige Informationen. Datum, Ort und Grund der Feier reichen oft aus, damit sich die Gäste den Termin vormerken können. 
  4. Teilen Sie den Gästen mit, bis wann Sie eine Antwort erwarten – oder vermerken Sie den Link zur Hochzeitswebsite, wo man sich anmelden kann. 
  5. Überlegen Sie sich schon im Voraus: welche weiteren Drucksachen werden benötigt? Wie möchten sie die Namenskärtchen oder das Menü gestalten? 
  6. Wenn es dann soweit ist: geniessen Sie den Tag in vollen Zügen!

 

Input zu Grusskarte, gefaltet, quadratisch:

Diese Grusskarte wird auf leicht schimmerndes Spezialpapier gedruckt, erhält somit einen optisch edlen Look, perfekt für einen Anlass wie die eigene Hochzeit.

Weitere Beiträge