Kostüm-Idee als Mona Lisa und Gameboy

Faschingskostüm-Ideen mit dem Fotoposter

Ein Jeder feiert den Fasching ein wenig anders, doch eines verbindet alle Feierlustigen: Das Kostüm. Wer nicht von der Stange kauft, kann in dieser fünften Jahreszeit seine Kreativität ausleben. Wir zeigen Ihnen ausgefallene DIY-Kostüme mit Fotopostern.

Das Gemälde-Kostüm

Diese Kostüm-Idee ist ungewöhnlich und extravagant, aber sehr einfach in der Umsetzung. Sie benötigen hierfür lediglich ein Bild Ihres liebsten Gemäldes als Fotoposter, 1-2 große Pappen und ein wenig Seil.

Suchen Sie sich zunächst auf freien Bildportalen wie pexels ein Gemälde. Diese Seiten bieten lizenzfreie Bilder in hoher Qualität. Alternativ können Sie auch die Google Bild-Suche verwenden mit der Einstellung „Bildgröße“ „groß“. Achten Sie bei der Auswahl auf eine hohe Auflösung, damit die Druckqualität auch bei einem großen Poster nicht verloren geht.

Bei ifolor können Sie Ihr Fotoposter in vielen verschiedenen Größen bestellen. Das hier verwendete Mona Lisa Gemälde wurde in der Größe 60 x 80 cm bestellt, damit Mona Lisas Gesicht die passende Größe für den späteren Ausschnitt hat. Wenn Sie sich das Gemälde nur vor den Körper hängen wollen, empfiehlt sich eine maximale Größe von 40 x 60 cm, damit Ihre Bewegungsfreiheit nicht zu sehr eingeschränkt wird.

Ihr Poster ist in 3-5 Werktagen bei Ihnen. Gehen Sie nun wie folgt vor:

1. Wenn Sie Ihr Gesicht als das der Mona Lisa zeigen wollen, schneiden Sie mit einem Cuttermesser zunächst das Gesicht der Mona Lisa aus. Schützen Sie Ihren Untergrund mit einer Schneidunterlage.

2. Kleben Sie Ihr Poster auf eine Pappe in der selben Größe, um mehr Stabilität zu gewinnen. Wenn Sie das Mona Lisa Gesicht ausgeschnitten haben, müssen Sie nun auch den Karton darunter noch einmal mit ausschneiden.

3. Schneiden Sie mit einem Cuttermesser 2 kleine Löcher an den oberen beiden Ecken des Posters. Um durch die stabile Pappe zu gelangen, können Sie mit einem spitzen Gegenstand, z. B. einem Stift, die Pappe durchbohren.

4. Führen Sie nun die Enden eines Seils durch die Löcher und verknoten Sie diese. Damit ist Ihre „Leinwand“ fertig.

Bastelschritt 4 – Fotoposter mit angebrachtem Seil

Ihrem Gemälde fehlt noch der Rahmen. Wenn Sie keinen passenden Bilderrahmen zuhause haben, können Sie einen aus Goldpapier oder Pappe gestalten. Wir haben die gleiche Pappe, wie für das Poster verwendet. Die 4 Seiten des Rahmens können Sie einzeln anfertigen. Die beiden langen Seiten sind 74 cm lang und 8 cm breit, die kurzen Seiten sind 70 cm lang und 8 cm breit. Kleben Sie die 4 Seiten mit Klebeband auf ihrer Rückseite zusammen und gestalten Sie den Rahmen nach Ihren Wünschen. Um dem Rahmen Glanz zu verleihen, wurde er mit breitem Klebeband beklebt und anschließend mit Kupfer-Spray lackiert.

Gemälde-Kostüm aus einem Fotoposter

Den Rahmen können Sie nun mit Kleber oder doppelseitigem Klebeband auf dem Gemälde aufbringen. Sparen Sie etwa 4 cm zu beiden Seiten des Seils aus, damit sich dieses noch bewegen kann und nicht festgeklebt ist.

Ihre Kleidung können Sie entsprechend der Mona Lisa anpassen. Sie trägt ein langes Kleid mit einem zarten Umhang in grau-blau. Oder Sie kleiden sich ganz in schwarz. So sticht das Gemälde als Ihr Kostüm auf Fotos besonders heraus.

Weitere Kostümideen aus Fotopostern

Durch die hervorragende Druckqualität und die Stabilität des Fotopapiers können Sie mit einem Fotoposter fast alles darstellen. Am besten eignen sich Motive die rechteckig und von Natur aus relativ flach sind. So zum Beispiel Häuserfronten, Schilder oder Verpackungen. Als zweite Variante sehen Sie hier einen Gameboy. Diese Variante ist perfekt für kleine und große Nerds. Der Bildschirm kann nach Belieben mit dem eigenen Lieblingsspiel gestaltet werden.

Gameboy-Kostüm

Das Poster wurde im Format 40 x 60 cm erstellt und auf einen festen Karton geklebt. Anschließend wurde ein Seil befestigt, um den Gameboy vor den Oberkörper zu hängen. Schlichte Kleidung in grau oder schwarz passt dazu am besten und macht das Gameboy-Kostüm perfekt.

Weitere Beiträge